• Interview zur Entscheidung des IOC in den Ruhr Nachrichten

    Dagmar Freitags Interview zur Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) über die Olympia-Teilnahme russischer Athlet(inn)en finden Sie hier als PDF (Quelle: Ruhr Nachrichten, 5.12.2017).

  • Dagmar Freitag begrüßt Schulklassen des Placida Viel Berufskollegs

    Zwei Klassen der Stufe 13 waren nach Berlin gekommen, um den Bundestag zu besichtigen und ein Gespräch mit der heimischen Abgeordneten zu führen. Ziemlich schnell entspann sich eine rege Diskussion um die schwierige Regierungsbildung, die derzeit das politische Berlin beherrscht. Aber auch Themen wie Rente und Bildung wurden angesprochen. 

    Dagmar Freitag war von der Diskussionsfreudigkeit und dem Interesse der jungen Menschen begeistert: „Die politischen Entscheidungen in Berlin gehen alle an. Ich freue mich, jungen Bürgerinnen und Bürgern meine Arbeit in Berlin und für den Wahlkreis näherzubringen und mit ihnen – teils auch kontrovers – zu diskutieren."

  • Dagmar Freitag zum Angriff auf den Altenaer Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein

    "Mit Bestürzung und Entsetzen habe ich von dem Angriff auf den Altenaer Bürgermeister Dr. Andreas Hollstein erfahren.

    Ich bin froh, dass Herr Hollstein bei dieser abscheulichen Tat keine schweren Verletzungen erlitten hat. Ich habe ihm bereits meine Genesungswünsche übermittelt. Mein Dank und meine besten Wünsche gelten darüber hinaus auch den Helfern, die durch ihr beherztes Eingreifen Schlimmeres verhindern konnten.

    Hass und Gewalt bedrohen unsere freie, weltoffene Gesellschaft. Alle demokratischen Kräfte müssen sich solchen durch nichts zu rechtfertigenden Angriffen entschlossen entgegen stellen."

  • Dagmar Freitag unterstützt Forderung nach Einrichtung eines kommunalpolitischen Ausschusses im Bundestag

    Die heimische Abgeordnete Dagmar Freitag unterstützt die Forderung der SPD-Bundestagsfraktion, einen Ausschuss für Kommunalpolitik im Deutschen Bundestag einzusetzen. "Leider konnten wir uns in der Vergangenheit mit dieser Forderung bei der Union nicht durchsetzen. Das ändert jedoch nichts daran, dass diese Forderung weiterhin begründet und richtig ist." 

  • Dagmar Freitag wieder im Vorstand der NRW-Landesgruppe

    Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag wurde in dieser Woche erneut in den Vorstand der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. Der Vorstand koordiniert die Sitzungen und politischen Initiativen der Landesgruppe. Auch tritt dieser regelmäßig zusammen, um über aktuelle Themen und deren Bedeutung für Nordrhein-Westfalen zu diskutieren.

  • Jetzt noch bewerben für internationalen Freiwilligendienst!

    Noch bis 01.12.2017 können sich junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren für den internationalen Kultur-Freiwilligendienstdienst „kulturweit“ bewerben. Das Stipendienprogramm bietet die Chance, mit umfangreicher Vorbereitung und Begleitung sechs oder zwölf Monate im Ausland bei Einrichtungen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik mitzuarbeiten.

  • Dagmar Freitag besucht THW Altena

    Gestern besuchte die heimische Abgeordnete Dagmar Freitag den Ortsverband Altena des Technischen Hilfswerks (THW). Für die Abgeordnete war dies erneute eine gute Gelegenheit, sich über die Arbeit des THW und insbesondere neue Projekte der lokalen Jugendgruppe zu informieren. „Das THW ist zur Stelle, wenn Menschen durch Naturereignisse oder schwere Unfälle in Not geraten. Es leistet damit einen unschätzbaren Beitrag zu unserem gesellschaftlichen Leben. Das ehrenamtliche Engagement und die Jugendarbeit sind dabei besonders hervorzuheben“, betont Dagmar Freitag, die sich mit sichtlichem Interesse zudem das Projekt 2018 "Hochbeete" vorstellen ließ.

Aktuelle Termine