• Von eSports bis Fußball-WM 2022 - Drei Monate im Abgeordnetenbüro

    Auf Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag hat Frederic Augustin im Anschluss an sein Bachelor-Studium drei Monate lang in ihrem Berliner Bundestagsbüro gearbeitet. Er befasste sich insbesondere mit aktuellen sport- und außenpolitischen Themen, beispielsweise mit der Fußball-WM 2022 in Katar und mit der Debatte rund um eSports.

  • Dagmar Freitag trifft PPP-Stipendiatin Grace Ravesloot in Neuenrade

    Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag traf am 25.01.2019 im Beisein von Bürgermeister Wiesemann ihre derzeitige Paten-Stipendiatin des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) in Neuenrade. Die US-Stipendiatin Grace Ravesloot aus Montana lebt zur Zeit bei einer Gastfamilie in Neuenrade-Altenaffeln.

  • Als Praktikant am Puls der Bundespolitik

    Auf Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag (SPD) hat Jasper Reidick (18) aus Iserlohn ein zweiwöchiges Schülerpraktikum in ihrem Berliner Abgeordnetenbüro absolviert.

  • Das Einwanderungsgesetz kommt!

    Wir regeln endlich klar, welche Fachkräfte aus dem Ausland zu uns kommen können.  So steuern wir die Einwanderung nicht nur von Hochqualifizierten, sondern auch von Fachkräften mit Berufsausbildung.

    Und: Wer bereits geduldet ist, Arbeit hat und gut integriert ist, bekommt die Chance, hier zu bleiben. Das ist ein großer Erfolg für ein weltoffenes, modernes, wirtschaftlich erfolgreiches und sozial stabiles Deutschland.

  • Anmeldung zum Musterverfahren gegen VW jetzt in Erwägung ziehen

    Das Oberlandesgericht Braunschweig hat am 26. November das Klageregister zur Musterklage gegen Volkswagen eröffnet. Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag rät Betroffenen, sich zeitnah mit der Möglichkeit, dem Verfahren beizutreten, zu beschäftigen: „Bereits in zwei Monaten wird Bilanz gezogen. Bis dahin müssen sich mindestens 50 Verbraucherinnen und Verbraucher eingetragen haben.

  • 100 Jahre Frauenwahlrecht: Dagmar Freitag ruft zur Teilnahme am Marie-Juchacz-Preis auf

    Vor 100 Jahren durften Frauen in Deutschland erstmals wählen und gewählt werden. Nach der ersten Wahl kamen die meisten weiblichen Abgeordneten aus den Reihen der SPD und die Sozialdemokratin Marie Juchacz war damals die erste Frau überhaupt, die in einem deutschen Parlament sprach.

Aktuelle Termine