Auf Einladung der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag reisten rund 50 Gäste aus den Städten ihres Wahlkreises für vier erlebnisreiche Tage nach Berlin. Mit der Fahrt drückte Dagmar Freitag erneut ihren Dank für Menschen aus, die sich beispielsweise in diversen Kleingartenvereinen oder der Arbeiterwohlfahrt Werdohl für die Allgemeinheit engagieren.

Vor der Abfahrt begrüßte die Abgeordnete die Reisegruppe in Hagen am Hauptbahnhof, um alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen persönlich zu verabschieden.

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung hatte ein abwechslungsreiches Programm organisiert. Einer der Höhepunkt der Fahrt war sicherlich der Besuch im Deutschen Bundestag. Die Besichtigung der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, der ehemaligen Zentralen Untersuchungshaftanstalt der Stasi, hinterließ einen nachhaltigen Eindruck. Ebenfalls führten die Gäste kurzweilige Informationsgespräche in zwei Ministerien – dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.