Am Montag, dem 7. August 2017, war Ulla Schmidt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages und Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, auf Einladung der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag zu Besuch in Werdohl. Zusammen mit dem Werdohler SPD-Fraktionsvorsitzenden Wilhelm Jansen besichtigten sie die Märkischen Werkstätten und diskutierten mit dem Produktionsleiter Frank Stahlhacke u.a. über das Bundesteilhabegesetz.

 „Ich freue mich sehr, dass Ulla Schmidt meiner Einladung nach Werdohl gefolgt ist. Sie ist eine unerbittliche Kämpferin für die Rechte behinderter Menschen im Bundestag und eine Expertin bezüglich des Bundesteilhabegesetzes“, so Freitag.

Die Märkischen Werkstätten gehören zum evangelischen Johanniswerk und bieten Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen, die wegen Art und Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt tätig sein können. Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt in der Industriemontage. Daneben wird auch eine eigene Wäscherei betrieben.

Weitere Informationen zu den Märkischen Werkstätten gibt es hier.