Die Kindertagesstätte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Iserlohn im Hansahaus erhält seit Beginn des Jahres 2018 eine Förderung durch das Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. „Die Förderung einer weiteren Iserlohner Kita durch das Bundesprogramm ist eine Anerkennung für die gute Kinderbetreuung, die vor Ort täglich geleistet wird. Gleichzeitig ist diese Unterstützung eine Motivation für die Erzieherinnen und Erzieher, sich weiterhin so engagiert um die Sprachgrundlagen unserer Jüngsten zu kümmern“, freut sich die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag über das erfolgreiche Bewerbungsverfahren.

Ziele des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ sind die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die Förderung einer inklusiven Pädagogik und die Zusammenarbeit mit Familien. Das Programm richtet sich überwiegend an Kindertageseinrichtungen mit einem überdurchschnittlichen Anteil an Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf. Mit der Förderung von 75.000 Euro kann die DRK Kindertagesstätte von Januar 2018 bis Dezember 2020 eine zusätzliche Teilzeit-Fachkraft finanzieren, die das Kita-Team bei der Spracharbeit unterstützt. Ebenfalls erhält die Kita zusätzliche fachliche Beratung über einen regionalen Verbund. „Die frühe sprachliche Förderung von Kindern ist für die gesamte weitere Entwicklung unverzichtbar. Nur wer die Sprache gut beherrscht, kann einen erfolgreichen Bildungsweg gehen. Daher ist die Förderung der Sprach-Kitas durch das Bundesfamilienministerium eine äußerst lohnenswerte Investition“, zeigt sich Dagmar Freitag von dem Sprach-Kita Programm überzeugt.