Für die Renovierung des Huckenohlstadion bzw. Neubau des Hemeraner Hallenbades erhalten die Stadt Menden bzw. die Stadt Hemer knapp 3,255 bzw. 4,217 Mio. Euro vom Bund, um diese Projekte bis 2022 final umzusetzen.

Beworben hatten sich die Kommunen beim Bundesprogramm "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur", das mit 200 Mio. € 2019 bundesweit investive Projekte mit besonderer sozialer und integrativer Wirkung in den Kommunen gefördert.

Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag freut sich über die Bundesmittel für die heimische Region: „Monatelanger Einsatz, unzählige Telefonate und persönliche Gespräche haben nun den erhofften Erfolg gebracht: gleich zwei Projekte im Märkischen Kreis - das Mendener Huckenohlstadion und der Neubau des Hemeraner Hallenbades - können jetzt mithilfe der Bundesmittel realisiert werden. Den geförderten Projekten wünsche ich gutes Gelingen und ich bin davon überzeugt, dass sie nach ihrem Neubau bzw. der Sanierung deutlich sichtbare Impulse für die Kommune, die Region, den sozialen Zusammenhalt und die Integration, den Klimaschutz, aber auch für die Stadtentwicklung setzen werden.“