Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 27. Juni 2018 dringende Verbesserungen zugunsten des Technischen Hilfswerks (THW) beschlossen. Nach Angaben der heimischen Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag werden das THW und seine über 80.000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer erneut deutlich davon profitieren.

„Uns war wichtig, unser Engagement aus der vergangenen Legislaturperiode zugunsten des THW fortzusetzen und dafür Sorge zu tragen, dass neben der Entlastung der hauptamtlichen Strukturen mit 120 zusätzlichen Stellen auch 74 Stellen entfristet werden“, so Freitag. „Das schafft auch Möglichkeiten für Beförderungen und drückt unsere Wertschätzung für die unverzichtbare Arbeit des THW aus“, so Freitag.

Die weitere Finanzierung der Kampagne zur Nachwuchsförderung wurde zudem mit 3,2 Mio. Euro sichergestellt. „Gerade in Zeiten des demografischen Wandels ist es dringend erforderlich, die ehrenamtlichen Strukturen des THW zu stärken. Für mich war es daher auch besonders wichtig, die Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche – seit 20 Jahren unverändert – um 800.000 Euro auf 3,2 Mio. Euro zu erhöhen“, so Freitag.