Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ermuntert alle 18- bis 26- Jährigen, sich bis zum 3. Dezember 2018 für diesen internationalen Freiwilligendienst auf dem Online-Bewerbungsportal unter bewerbung.kulturweit.de zu bewerben. Beginn des Freiwilligendienstes ist ab September 2019.

„kulturweit“, der Freiwilligendienst der Deutschen UNESCO-Kommission, macht sich weltweit für Bildung, Kultur und Natur stark und bietet den teilnehmenden Freiwilligen für 6 oder 12 Monate die Chance, sich in Einrichtungen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik in Ländern des globalen Südens, in Osteuropa und der GUS zu engagieren. Diese facettenreichen Aufgaben werden vom Auswärtigen Amt gefördert und können z.B. eine Assistenz im Deutschunterricht einer Partnerschule, die Organisation von Kulturveranstaltungen an einem Goethe-Institut oder aber auch Projekte zur Umweltbildung in einem UNESCO-Biosphärenreservat oder an einer Naturerbstätte beinhalten.

Dagmar Freitag schätzt die Initiative von „kulturweit“, denn „dieser internationale Freiwilligendienst ermöglicht es den Freiwilligen, ihre Perspektive auf globale Zusammenhänge und unterschiedliche Lebens- und Arbeitsweisen zu erweitern. Die jungen Menschen werden befähigt, globale Verantwortung zu übernehmen und nachhaltig zu arbeiten. Im Rahmen dieses Programmes leisten sie einen wertvollen Beitrag zum friedlichen Zusammenleben von Menschen und Gesellschaften weltweit und daher möchte ich alle 18- bis 26- Jährigen meines Wahlkreises motivieren, sich für diesen Freiwilligendienst zu bewerben, denn alle Teilnehmenden werden nicht nur wichtige internationale Arbeitserfahrung sammeln, sondern darüber hinaus auch Teil eines starken Alumni-Programms sein.“

„kulturweit“ unterstützt alle Freiwilligen über die gesamte Zeit durch ein pädagogisches Begleitprogramm sowie durch einen umfassenden Versicherungsschutz, mit Zuschüssen zu Reisekosten, Sprachkurs und monatlich 350 Euro.

Weitere Informationen zu "kulturweit", den Partnerorganisationen und dem Alumni-Programm finden Sie online auf www.kulturweit.de.