• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag wurde in dieser Woche erneut in den Vorstand der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion gewählt. Der Vorstand koordiniert die Sitzungen und politischen Initiativen der Landesgruppe. Auch tritt dieser regelmäßig zusammen, um über aktuelle Themen und deren Bedeutung für Nordrhein-Westfalen zu diskutieren.

Im Interview mit dem German Marshall Fund of the United States äußert sich Dagmar Freitag MdB, Vorsitzende der Parlamentariergruppe USA, zu den Themen deutsche Außenpolitik, Zukunft der EU und zum transatlantischen Verhältnis.

Vom 31. Mai bis 3. Juni konnte ich als Vorsitzende der Parlamentariergruppe USA beim ersten deutsch-amerikanischen Parlamentariertreffen nach dem Regierungswechsel in den Vereinigten Staaten Abgeordnete der „Congressional Study Group on Germany“ als Gäste bei der Parlamentariergruppe USA im Bundestag begrüßen.

Im Zuge der Neuregelung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen hat der Bundestag am Donnerstag das bislang festgeschriebene Kooperationsverbot zwischen Bund, Ländern und Kommunen im Bildungsbereich durchbrochen. Durch die Grundgesetzänderung darf der Bund künftig in kommunale Bildungseinrichtungen investieren. „Die Bildungschancen von Kindern dürfen nicht von der Finanzsituation der Kommunen abhängen.

Im Zusammenhang mit der diese Woche beschlossenen Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen ab 2020 gab es viele emotional geführte Debatten. Uns Abgeordnete haben diesbezüglich im Vorfeld der Abstimmungen im Plenum des Deutschen Bundestages zahlreiche Zuschriften aus unseren Wahlkreisen erreicht.

Im Rahmen des "34th Annual Congress-Bundestag" Seminars traf Dagmar Freitag, Vorsitzende der Parlamenteriergruppe USA, zusammen mit der amerikanischen Delegation am 1. Juni 2017 auf Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier.