• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

fallback image

In der konstituierenden Sitzung des Sportausschusses des Deutschen Bundestages am Mittwoch, dem 15.1.2014, haben die Mitglieder des Ausschusses die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag erneut zur Vorsitzenden gewählt.

„Ich freue mich sehr über die erneute Wahl zur Vorsitzenden des Sportausschusses. Ich sehe darin sowohl Bestätigung für meine Tätigkeit in der Vergangenheit als auch Motivation, meine Arbeit in den nächsten vier Jahren entsprechend fortzusetzen.

fallback image

In der Arbeitsgruppe Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion standen am Dienstag, dem 15.1.2014, unter anderem die Nominierung des Sprechers und die Wahl seines Vertreters und seiner Vertreterin auf der Tagesordnung.

Der Hamburger Abgeordnete Niels Annen ist zum außenpolitischen Sprecher der Fraktion nominiert worden. Als seine Vertreter wurden einstimmig Franz Thönnes und die heimische Abgeordnete Dagmar Freitag gewählt. Die Fraktion hat dies in ihrer Sitzung am Dienstagabend bestätigt.

Der TSV Schott Mainz hat am Montag in Berlin für seine „Kindersport-Akademie“ den mit 10.000 Euro dotierten „Großen Stern des Sports“ in Gold 2013 des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken erhalten. Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) verlieh die Auszeichnung. Das Mainzer Projekt hatte im letzten Jahr auch bereits der DLV als eines der „Best Practice-Modelle“ ausgezeichnet.

abgeordnete oppermann thomas 720x360 gerritsievert farbe2

Interview mit Thomas Oppermann von bundestag.de

Der SPD-Fraktionschef spricht über den Wechsel von einer Oppositions- zu einer Regierungsfraktion, die politischen Erfolge von 2013 und die neuen Herausforderungen:
Die Regierung kritisch begleiten

fallback image

Vor zehn Jahren wurde das Antikorruptionsübereinkommen der Vereinten Nationen unterzeichnet. Nach jahrelangem Ringen hat die SPD durchgesetzt, dass wir das Abkommen endlich auch in Deutschland ratifizieren können und die Bestechung von Abgeordneten unter Strafe stellen werden.

fallback image

Focus Online vom 5.12.2013:

Mehrere renommierte deutsche Doping-Bekämpfer haben den designierten DOSB-Präsidenten Alfons Hörmann scharf kritisiert. Anlass der Attacken sind Aussagen Hörmanns in einem Interview des Sport-Informations-Dienstes (SID) anlässlich der DOSB-Präsidentenwahl am Samstag in Wiesbaden, die den Verdacht nahe legen, dass der 53-Jährige die Dopingproblematik in Deutschland als wenig alarmierend wertet. Der Nürnberger Pharmakologe Fritz Sörgel spricht von einer „fatalen Fehleinschätzung“ Hörmanns.