• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

fallback image

Dagmar Freitag und der CDU-Abgeordnete Eberhard Gienger waren bei Deutschlandradio Kultur zu einem Streitgespräch über das Thema "Anti-Doping-Gesetz" zur Gast. 

Im Folgenden eine Mitschrift des Interviews (Quelle: www.deutschlandradiokultur.de):

Beim 46. Verbandstag des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) am 16.11.2013 in Dresden standen unter anderem Neuwahlen des Präsidiums bis 2017 auf der Tagesordnung. Dabei ist Dr. Clemens Prokop mit 94,5 Prozent der Stimmen erneut zum Präsidenten des Verbandes gewählt worden. Prokop geht seine vierte Amtszeit mit leicht verändertem Präsidium an.

fallback image

Gute Ergebnisse haben die Verhandler im Hochschulbereich erarbeitet, darunter eine BAföG-Reform, erklärt Ernst Dieter Rossmann. Bei einer Strategie für Bildung und Ganztagsschulen herrscht noch Uneinigkeit.

SPD und Union haben sich auf eine BAföG-Reform geeinigt, erklärte Ernst Dieter Rossmann, Sprecher der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der SPD-Bundestagsfraktion, am Montag nach einer weiteren Runde der Koalitionsgespräche. Für Studierende und ihre Familien ist das eine gute Nachricht, denn das BAföG wurde seit 2010 nicht mehr angepasst. Die Reform sei lange von CDU/CSU und FDP verschleppt worden, so Rossmann.

fallback image

Bei den Verhandlungen der Arbeitsgruppe Inneres und Recht zur doppelten Staatsbürgerschaft hat es am Donnerstag keine Einigung gegeben. Die Union lehnt die doppelte Staatsbürgerschaft weiterhin ab. Das Thema wird nun in die Große Verhandlungsgruppe gehen.

Mit der Union konnte am Donnerstag zunächst keine Einigung über die Modernisierung des Staatsbürgerschaftsrechts erzielt werden. Während sich die SPD in der Arbeitsgruppe Inneres und Recht für die Einführung einer doppelten Staatsbürgerschaft einsetzt, lehnt die Union diese weiterhin ab.

 

Dagmar Freitag im Interview nach den Koalitionsverhandlungen zum Thema Doping Der Berliner Tagesspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 8.11.2013 über die Koalitionsverhandlungen zum Thema Doping:

In den Koalitionsverhandlungen haben sich Union und SPD in der Frage der gesetzlichen Dopingbekämpfung entscheidend angenähert. Künftig soll es ein neues Anti-Doping-Gesetz mit schärferen Sanktionen geben. „Es ist uns gelungen, bei der Union die Tür für die uneingeschränkte Besitzstrafbarkeit von Dopingmitteln offen zu lassen“, sagte die SPD-Politikerin Dagmar Freitag, die in der vergangenen Legislaturperiode den Sportausschuss des Bundestages leitete.

fallback image

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 6.11.2013 über anstehende Gespräche zu einem Anti-Doping-Gesetz im Rahmen der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU:

Von Michael Reinsch, Christoph Becker und Anno Hecker

Eigen-Doping ist in Deutschland nicht strafbar. Nun verhandeln Union und SPD bei den Koalitionsgesprächen über die Einführung eines Anti-Doping-Gesetzes. Entscheidend für diesen Schritt ist ein Umdenken des Sports.