• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

Anlässlich der „100-Tage-Bilanz“ von US-Präsident Donald Trump luden die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) und die Vorsitzende der Parlamentariergruppe USA, Dagmar Freitag, interessierte Bundestagsabgeordnete am 26. April 2017 zu einem gemeinsamen Arbeitsfrühstück ein. Den Gesprächsauftakt bildete ein Impulsreferat des Geschäftsträgers der US-Botschaft, Kent Logsdon.

Herr Logsdon legte seine Sichtweise auf die sich abzeichnenden außenpolitischen Prioritäten der US-Administration dar. Er unterstrich die Wichtigkeit der transatlantischen Beziehungen und verwies unter anderem auf die engen wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Deutschland und den USA, die nach wie vor von zentraler Bedeutung seien. Dr. Henning Riecke von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik sowie Dagmar Freitag kommentierten die Schilderungen. Frau Freitag berichtete dabei auch von ihren persönlichen Eindrücken, die sie bei Gesprächen in den USA in den vergangenen Monaten gewinnen konnte. Es folgte eine angeregte Diskussion zwischen dem Referenten und den teilnehmenden Abgeordneten, die sich unter anderem um die Zukunft der transatlantischen Wirtschaftsbeziehungen, die aktuelle Lage in Washington sowie um die wachsende Rolle von Social Media in der Politik drehte.