• Schützenumzug
    Schützenumzug

    Iserlohn

  • Textilcollage aus dem Wahlkreis
    Textilcollage aus dem Wahlkreis

    im Berliner Büro

  • Vor dem Alten Rathaus
    Vor dem Alten Rathaus

    Menden

Presse

Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ermuntert junge Menschen zwischen 18 und 26 zu einer Bewerbung beim internationalen Freiwilligendienst „kulturweit“.

Noch bis zum 2. Mai 2017 läuft die Bewerbungsfrist für Interessierte, um sich ab 1. März 2018 für sechs oder zwölf Monate in Projekten auf der ganzen Welt einzubringen.

Teilnehmende am Programm „kulturweit“ können weltweit in Partnerorganisationen mitarbeiten und beispielsweise Deutsch unterrichten an einer Schule in Tadschikistan oder Kinder betreuen in einem Kindergarten in Bolivien. Freiwillige erhalten ein umfassendes Vorbereitungs- und Begleitprogramm sowie Betreuung während des Aufenthaltes vor Ort. Außerdem leistet das Programm für die Teilnehmenden Versicherungsschutz, Zuschüsse für Sprachkurs und Reisekosten sowie ein monatliches Budget für Taschengeld, Unterkunft und Verpflegung. „kulturweit“ gilt als Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ).

„Mit dem Programm „kulturweit“ können jungen Menschen die Welt und sich selber entdecken. In Projekten bei etablierten Akteuren der deutschen und internationalen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik haben sie Gelegenheit dazu, Arbeitserfahrungen zu sammeln, sich auszuprobieren und weiterzuentwickeln. Gerade auch junge Menschen ohne internationale Erfahrung werden durch eine umfangreiche Vorbereitung sowie die Betreuung während des Aufenthaltes vor Ort unterstützt und begleitet. Ein besonderes Plus des Programms ist das starke Alumni-Netzwerk“, ermutigt die Abgeordnete Dagmar Freitag junge Menschen zur Bewerbung bei „kulturweit“.

Weitere Informationen rund um „kulturweit“ und zur Bewerbung finden Sie unter:  www.kulturweit.de.