• Schützenumzug
    Schützenumzug

    Iserlohn

  • Textilcollage aus dem Wahlkreis
    Textilcollage aus dem Wahlkreis

    im Berliner Büro

  • Vor dem Alten Rathaus
    Vor dem Alten Rathaus

    Menden

Presse

Noah Kögel aus Werdohl hat sich unter zahlreichen Bewerberinnen und Bewerbern durchgesetzt: als Lohn winkte die Teilnahme am Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestages. Während seines Aufenthaltes in Berlin traf sich der junge Journalist zwei Mal mit der heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag – einmal zum Abendessen als Teil des Jugendmedienworkshop-Programms mit etablierten Journalisten und einmal zum persönlichen Gespräch im Abgeordnetenbüro des Paul-Löbe-Hauses.

„Ich freue mich immer, junge Menschen aus meinem Wahlkreis hier in Berlin begrüßen zu können“, kommentiert Dagmar Freitag das politische Engagement und den journalistischen Ehrgeiz des Jungjournalisten. Bei einem kurzen Rundgang auf der Plenarsaalebene zeigte die heimische Abgeordnete dem Werdohler auch das Tastmodell des Reichstagsgebäudes, das es blinden und sehbehinderten Menschen ermöglicht, sich einen realistischen Eindruck von dem Gebäude zu verschaffen und erläuterte, dass sie selbst  vor Jahren den Antrag zur Anfertigung in der Inneren Kommission des Ältestenrates gestellt habe.

Jedes Jahr lädt die Jugendpresse Deutschland gemeinsam mit dem Deutschen Bundestag und der Bundeszentrale für politische Bildung 30 am Journalismus interessierte junge Menschen zwischen 16 und 20 Jahren nach Berlin zu den Jugendmedientagen ein. Eine Woche lang diskutieren sie, hospitieren in den Hauptstadtredaktionen und erhalten Einblicke aus erster Hand hinter die Kulissen des Bundestags. Ebenfalls haben sie Gelegenheit, sich eine Woche in Berlin mit erfahrenen Journalistinnen und Journalisten auszutauschen, die sie auch als Mentorinnen und Mentoren betreuen. Beim diesjährigen vierzehnten Jugendmedienworkshop haben sich die Jungjournalisten eine Woche vom 5. bis 11. März 2017 besonders mit dem aktuell brisanten und wichtigen Thema "Glaubensfragen? - Religion und Gesellschaft heute" befasst.