• St. Blasius
    St. Blasius

    Balve

  • Kornblumenfeld
    Kornblumenfeld

    zwischen Balve und Neuenrade

  • Blick auf
    Blick auf

    Burg Altena

  • Seilersee
    Seilersee

    Iserlohn

  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang

    Wulfringsen

Wahlkreis

Mein Wahlkreis ist der Märkische Kreis II in Nordrhein-Westfalen. Er liegt im wunderschönen Sauerland und ist Teil der Region Südwestfalen. Neun Städte und Gemeinden gehören zu meinem Wahlkreis: Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl. Unsere Region ist geprägt von einzigartigen Landschaften und Naturattraktionen wie beispielsweise der Balver Höhle, der Dechenhöhle in Iserlohn oder dem Felsenmeer in Hemer. Aber auch Kulturinteressierte finden vielerlei Anlaufpunkte in meinem Wahlkreis, unter anderem auf der Burg Altena oder im Industriedenkmal Luisenhütte in Balve-Wocklum. In der Region Südwestfalen sind zahlreiche mittelständische Unternehmen und „hidden champions“ ansässig, die das Rückgrat einer starken heimischen Wirtschaft bilden.

Seit 1994 setze ich mich als Abgeordnete des Deutschen Bundestages für meine Heimatregion ein. Ich lade Sie herzlich ein, sich im Folgenden über Neuigkeiten aus meinem Wahlkreis zu informieren. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen können Sie sich selbstverständlich jederzeit gerne an mich wenden.

Die Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH wird im Märkischen Kreis eine ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Menschen mit verschiedensten Behinderungen einrichten. Geplant ist für dieses neue Angebot der Lebenshilfe Wohnen NRW die Eröffnung zweier Ladenlokale im Märkischen Kreis, je eines in Iserlohn und in Lüdenscheid. Daneben soll auch eine Beratung bei den Ratsuchenden zuhause möglich sein. Darüber hinaus wird das Netzwerk Diakonie eine ergänzende Beratung für „Menschen mit so genannter geistiger Behinderung = Lernschwierigkeiten“ aufbauen.

Auch in diesem Jahr besuchte die aktuelle Streitschlichtergruppe der Hönnequellschule Neuenrade Berlin und den Bundestag.
Die Jugendlichen trafen Dagmar Freitag MdB zu einem Gespräch und waren sehr neugierig, mehr über den Alltag und die Aufgaben einer Bundestagsabgeordneten zu erfahren.
Dagmar Freitag: „Ich freue mich, wenn Jugendliche Engagement zeigen. Das Streitschlichterprogramm ist eine wunderbare Möglichkeit dafür.“

Die Strukturpolitik der EU ist für Nordrhein-Westfalen ein entscheidender Faktor. Die Fördermittel der Europäischen Union haben die wirtschaftliche Entwicklung gerade auch in Südwestfalen erheblich beeinflusst und den Strukturwandel in vielen Regionen positiv begleitet.

Kürzlich besuchte die Jahrgangsstufe EF des Gymnasiums Letmathe Berlin und den Bundestag. Dagmar Freitag freute sich, dass mit dieser "Delegation" aus ihrem Wahlkreis das Besuchsjahr 2018 eröffnet wurde.

Ein aufregendes, aber auch herausforderndes Jahr liegt vor Ilayda Dogan, bislang Schülerin des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Plettenberg. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag hat die 15-Jährige für das Parlamentarische Patenschaftsprogramms  (PPP) des Deutschen Bundestages ausgewählt. Sie wird das Schuljahr 2018/2019 mit einem Vollstipendium in einer Gastfamilie in den USA verbringen. 

Das Märkische Gymnasium in Iserlohn wurde für das jüngst angelaufene Bund-Länder Programm „Leistung macht Schule“ ausgewählt, freut sich die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag. In das Programm investieren Bund und Länder von 2018 bis 2027 insgesamt 125 Millionen Euro.