Ein Sonderfonds in Höhe von bis zu 2,5 Milliarden Euro wurde gestern von Bundesfinanzminister Olaf Scholz vorgestellt und soll den Neustart von Kulturveranstaltungen unterstützen.

Da der Wiederbeginn des kulturellen Lebens immer noch mit pandemiebedingten Unsicherheiten verbunden ist, hilft der Sonderfonds bei der Wiederaufnahme und der Planbarkeit mit zwei zentralen Bausteinen: Zum einen mit einer Wirtschaftlichkeitshilfe für kleinere Veranstaltungen, die ab dem 1. Juli 2021 unter Beachtung Corona-bedingter Hygienebestimmungen der Länder mit reduziertem Publikum stattfinden. Und zum anderen mit einer Ausfallabsicherung für größere Kulturveranstaltungen, die für die Zeit ab dem 1. September 2021 geplant werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.