Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag ruft Kitas und lokale Bündnisse im Märkischen Kreis auf, sich ab sofort für den Kita-Preis 2021 zu registrieren. Der Preis prämiert beispielhaftes Engagement für frühkindliche Bildung – hierbei werden nicht nur gute Ergebnisse berücksichtigt, sondern auch gute Prozesse und Gegebenheiten vor Ort. Die fertige Bewerbung kann vom 15. Mai bis zum 15. Juli 2020 eingereicht werden.

„Im Märkischen Kreis gibt es sehr viele Erzieherinnen und Erzieher, die sich mit viel Engagement und all ihrer Kraft für eine bestmögliche frühe Bildung einsetzen – davon konnte ich mich bei meinen Besuchen vor Ort selbst überzeugen. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich viele interessierte Einrichtungen bewerben. Übrigens, bis zum 14. Mai 2020 können auch Eltern Kitas und lokale Bündnisse online vorschlagen!“ so Dagmar Freitag.

Die Ausschreibung ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert – auf die Erstplatzierten in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe kindliche Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet.

Der Deutsche Kita-Preis wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Zusammenarbeit mit weiteren Partnern vergeben. Weitere Informationen zur Bewerbung, den Kriterien und dem Auswahlverfahren finden Sie hier.

Hier geht es direkt zur Checkliste.