• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

fallback image

Bei den Verhandlungen der Arbeitsgruppe Inneres und Recht zur doppelten Staatsbürgerschaft hat es am Donnerstag keine Einigung gegeben. Die Union lehnt die doppelte Staatsbürgerschaft weiterhin ab. Das Thema wird nun in die Große Verhandlungsgruppe gehen.

Mit der Union konnte am Donnerstag zunächst keine Einigung über die Modernisierung des Staatsbürgerschaftsrechts erzielt werden. Während sich die SPD in der Arbeitsgruppe Inneres und Recht für die Einführung einer doppelten Staatsbürgerschaft einsetzt, lehnt die Union diese weiterhin ab.

 

Dagmar Freitag im Interview nach den Koalitionsverhandlungen zum Thema Doping Der Berliner Tagesspiegel berichtet in seiner Ausgabe vom 8.11.2013 über die Koalitionsverhandlungen zum Thema Doping:

In den Koalitionsverhandlungen haben sich Union und SPD in der Frage der gesetzlichen Dopingbekämpfung entscheidend angenähert. Künftig soll es ein neues Anti-Doping-Gesetz mit schärferen Sanktionen geben. „Es ist uns gelungen, bei der Union die Tür für die uneingeschränkte Besitzstrafbarkeit von Dopingmitteln offen zu lassen“, sagte die SPD-Politikerin Dagmar Freitag, die in der vergangenen Legislaturperiode den Sportausschuss des Bundestages leitete.

fallback image

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet in ihrer Ausgabe vom 6.11.2013 über anstehende Gespräche zu einem Anti-Doping-Gesetz im Rahmen der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU/CSU:

Von Michael Reinsch, Christoph Becker und Anno Hecker

Eigen-Doping ist in Deutschland nicht strafbar. Nun verhandeln Union und SPD bei den Koalitionsgesprächen über die Einführung eines Anti-Doping-Gesetzes. Entscheidend für diesen Schritt ist ein Umdenken des Sports.

Foto: Patryk Witt

Diese neue SPD-Bundestagsfraktion hat so viele Frauen wie noch nie zuvor: 81 SPD-Frauen gehören dem 18. Deutschen Bundestag an, dies entspricht einem Frauenanteil der Fraktion von 42 %.

In der vergangenen Wahlperiode waren es noch 58, die Zahl ist damit deutlich gestiegen und zeigt, dass die Gleichstellung von Frauen und Männern in der SPD einen hohen Stellenwert hat.

fallback image

Der Deutsche Bundestag vergibt zusammen mit der Freien Universität Berlin, der Humboldt-Universität zu Berlin sowie der Technischen Universität Berlin jährlich bis zu 120 Stipendien für junge Hochschulabsolventen aus 28 Nationen.

Dagmar Freitag gehört zu dem deutschen Auswahlgremium, das zurzeit in den USA die amerikanischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für dieses Internationale Parlaments-Stipendium (IPS) 2014 bestimmt.

Vom 11. bis 14. Oktober 2013 nimmt Dagmar Freitag an der Parlamentarischen Versammlung der NATO (Organisation des Nordatlantikvertrages) in Dubrovnik teil. 

Die Parlamentarische Versammlung der NATO begleitet die Arbeit der NATO und besteht aus insgesamt 257 Parlamentariern aus den 28 Mitgliedsländern sowie weiteren 66 Abgeordneten aus 14 assoziierten Staaten. Vorrangiges Ziel der Versammlung ist es, ein Bindeglied zwischen den nationalen Parlamenten und der NATO darzustellen.