• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

fallback image

Im aktuellen SPIEGEL vom 19. August 2013 gibt es ein Interview mit Dagmar Freitag in ihrer Funktion als Vorsitzende des Sportausschusses des Deutschen Bundestages über die aktuelle Debatte um ein Anti-Doping-Gesetz.

Björn Otto und Dagmar Freitag

In ihrer Funktion als Vizepräsidentin des Deutschen Leichtathletikverbandes hat Dagmar Freitag den Verband im Rahmen eines Kurztrips bei der Weltmeisterschaft in Moskau vertreten.

Neben der Teilnahme an einem Empfang des deutschen Botschafters Ulrich Brandenburg stand für Dagmar Freitag auch der Besuch der Wettbewerbe auf dem Programm.

Die Sondersitzung des Sportausschusses im Deutschen Bundestag zur Studie "Doping in Deutschland" soll am 2. September stattfinden. Dies teilte die Ausschussvorsitzende Dagmar Freitag auf dpa-Anfrage mit.

Die CDU/CSU-Fraktion und die FDP hatten in einem Schreiben mitgeteilt, dass sie den 29. August als Sitzungstermin ablehnen. Viele Mitglieder des Sportausschusses von der CDU/CSU und der FDP könnten an diesem Tag nicht an der Sitzung teilnehmen.

 

Gemeinsam mit Lars Klingbeil (SPD-Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Rotenburg I/Soltau-Fallingbostel) nahm Dagmar Freitag am 5. August in Schneverdingen und Rotenburg (Wümme) interessante sportpolitische Termine wahr.

fallback image

Bei der Beurteilung ihres Antwortverhaltens auf Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern durch die Internetplattform Abgeordnetenwatch erhielt Dagmar Freitag auch in diesem Jahr wieder die Note „Sehr gut“.

Von 28 Fragen hat sie alle 28 beantwortet. „Die eine durch Abgeordnetenwatch als ‚unbeantwortet‘ gewertete Frage aus dem Jahr 2009 hatte thematisch mit meinen beiden Ausschüssen nichts zu tun und kam auch nicht aus dem Wahlkreis. Daher habe ich in meiner Antwort auf den zuständigen Wahlkreisabgeordneten verwiesen“, so Dagmar Freitag.

 

Während ihres vierwöchigen Trainingslagers für die Junioren-Weltmeisterschaft in Litauen im August nutzte die Junioren-Nationalmannschaft des Deutschen Ruderverbandes am Montag einen trainingsfreien Nachmittag für einen Ausflug ins politische Berlin.