• Reichstagsgebäude
    Reichstagsgebäude

    Berlin

  • AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion
    AG Außenpolitik der SPD-Bundestagsfraktion

    (c) Auswärtiges Amt

  • Blick auf die Spree
    Blick auf die Spree

    Berlin

Berlin

Focus online berichtet am 18. März 2014 über das Abschneiden der deutschen Mannschaft bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi:

"Die Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag hat nach dem durchwachsenen Abschneiden des deutschen Teams bei den Winterspielen in Sotschi eine Diskussion über die Medaillenvorgaben gefordert. „Ich würde jetzt das Abschneiden der deutschen Mannschaft nicht als schlecht bezeichnen wollen.

Das Problem lag vielmehr in den extrem hohen Erwartungen, die vom Deutschen Olympischen Sportbund im Vorfeld geschürt worden waren“, sagte die SPD-Politikerin im ZDF: „Das ist das eigentliche Problem, über das wir reden müssen“.

Der DOSB hatte im Vorfeld einen Medaillenkorridor von 27 bis 42 Medaillen als Ziel ausgegeben, am Ende gewannen deutsche Sportler 19-mal Edelmetall. Man werde darüber reden müssen, wie solche Prognosen zustande kämen, sagte Freitag. „Man kann Leistungsentwicklungen von Sportlerinnen und Sportlern durchaus prognostizieren, aber man kann natürlich keine Medaille heute für vier Jahre voraussagen“, sagte sie. 

Zudem müsse geklärt werden, warum die regelmäßigen Gespräche zwischen DOSB und den einzelnen Verbänden nicht ergeben hätten, dass bestimmte Prognosen nicht mehr haltbar gewesen seien: „Man hätte den Medaillenkorridor nach unten anpassen können.“ Auch die Frage, ob die Verbände vonseiten des DOSB vielleicht mit zu hohen Forderungen konfrontiert würden, müsse beantwortet werden."

Quelle: www.focus.de