• Schützenumzug
    Schützenumzug

    Iserlohn

  • Textilcollage aus dem Wahlkreis
    Textilcollage aus dem Wahlkreis

    im Berliner Büro

  • Vor dem Alten Rathaus
    Vor dem Alten Rathaus

    Menden

Presse

Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag freut sich sehr, dass sich ihr persönlicher Einsatz in der Sommerpause für eine Erweiterung des sogenannten Maßgabebeschlusses des Haushaltsausschusses in dieser Woche ausgezahlt hat.

„Bereits seit Beginn der Corona-Krise haben wir die Sorgen der semi-professionellen Sportvereine in den höheren Ligen im Blick, deren Ligabetrieb ja seit April dieses Jahres faktisch zum Erliegen gekommen ist. Betroffen sind im heimischen Raum beispielsweise unsere Roosters, mit denen ich seit Wochen in engem Austausch war.“

In dieser Woche hat der Haushaltsausschuss auf Antrag der Koalitionsfraktionen die Corona-Überbrückungshilfen auf alle dritten Ligen der olympischen, nicht-olympischen und paralympischen (semi-) professionellen Sportvereine ausgedehnt.

„Nun haben auch weitere Vereine der 3. Ligen über den Fußball hinaus die Chance, nachgewiesene Corona-bedingte Einnahmeausfälle durch fehlende Zuschauereinnahmen vom Bund erstatten zu lassen“, erläutert die heimische Abgeordnete. „Der Beschluss zeigt, dass die Koalition die gesamte Sportlandschaft in Deutschland im Blick hält und ihr über diese schwierige Zeit hinweg helfen will“, so Dagmar Freitag weiter.

Bereits im Juli hatte die Große Koalition ein Hilfspaket von 200 Millionen Euro für (semi)-professionelle Sportvereine beschlossen, die vor allem von wegbrechenden Zuschauereinnahmen betroffen sind. Dagmar Freitag geht davon aus, dass die Verbände ihre Vereine über die erweiterten Antragsmöglichkeiten zeitnah unterrichten. „Gerne stehe ich für die Vereine meines Wahlkreises aber auch für Nachfragen zur Verfügung.“ Diese sind zu richten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.