• Schützenumzug
    Schützenumzug

    Iserlohn

  • Textilcollage aus dem Wahlkreis
    Textilcollage aus dem Wahlkreis

    im Berliner Büro

  • Vor dem Alten Rathaus
    Vor dem Alten Rathaus

    Menden

Presse

Mit Blick auf die Bundestagswahl am 26. September 2021 ruft die Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag auch die heimischen Klassenstufen 7-13 zur Teilnahme an der „Juniorwahl 2021“ auf.

Das bundesweite Schulprojekt steht unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Deutschen Bundestages Dr. Wolfgang Schäuble und wird vom Bundesfamilienministerium sowie der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert – mit dem Ziel, den Schüler*innen der Sekundarstufen I+II und der Berufsschulen die Parlamentswahlen und deren zentrale Bedeutung für unsere Demokratie näherzubringen.  „Die seit 1999 durchgeführte Juniorwahl ist ein großartiges und kostenloses Angebot zur politischen Bildung, bei dem es um das Üben und Erleben von Demokratie geht – nicht durch Klassenarbeiten, sondern durchs Mitmachen! Bereits einen Monat vor der Wahl beginnen die Teilnehmenden, sich im Unterricht auf die Wahl vorzubereiten. Die Schulen erhalten spezielle Unterrichtsmaterialien und Wahlpakete, um den Wahlakt zu organisieren. Dazu gehören Wahlbenachrichtigungen, Wahlkabinen und Stimmzettel“, so Freitag. 

Das Ergebnis des Wahlakts wird schließlich am Wahlsonntag, dem 26. September 2021, bekannt gegeben. „Bisher haben sich über 1600 Schulen für die Juniorwahl 2021 angemeldet. Es würde mich sehr freuen, wenn sich auch viele Schulklassen aus meinem Wahlkreis beteiligen würden. Bereits junge Menschen sollten unbedingt erfahren und verstehen, welche Bedeutung und Auswirkungen Wahlen haben“, ermuntert die Abgeordnete.

Wer mitmachen will, meldet sich unter www.juniorwahl.de an.