• St. Blasius
    St. Blasius

    Balve

  • Kornblumenfeld
    Kornblumenfeld

    zwischen Balve und Neuenrade

  • Blick auf
    Blick auf

    Burg Altena

  • Seilersee
    Seilersee

    Iserlohn

  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang

    Wulfringsen

Wahlkreis

Mein Wahlkreis ist der Märkische Kreis II in Nordrhein-Westfalen. Er liegt im wunderschönen Sauerland und ist Teil der Region Südwestfalen. Neun Städte und Gemeinden gehören zu meinem Wahlkreis: Altena, Balve, Hemer, Iserlohn, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg und Werdohl. Unsere Region ist geprägt von einzigartigen Landschaften und Naturattraktionen wie beispielsweise der Balver Höhle, der Dechenhöhle in Iserlohn oder dem Felsenmeer in Hemer. Aber auch Kulturinteressierte finden vielerlei Anlaufpunkte in meinem Wahlkreis, unter anderem auf der Burg Altena oder im Industriedenkmal Luisenhütte in Balve-Wocklum. In der Region Südwestfalen sind zahlreiche mittelständische Unternehmen und „hidden champions“ ansässig, die das Rückgrat einer starken heimischen Wirtschaft bilden.

Seit 1994 setze ich mich als Abgeordnete des Deutschen Bundestages für meine Heimatregion ein. Ich lade Sie herzlich ein, sich im Folgenden über Neuigkeiten aus meinem Wahlkreis zu informieren. Bei Anregungen, Fragen oder Problemen können Sie sich selbstverständlich jederzeit gerne an mich wenden.

 Am Mittwoch, den 18. September 2013, war der Weltklasse-Stabhochspringer Björn Otto zu einer öffentlichen Gesprächsrunde zu Gast in Iserlohn.

Dagmar Freitag hatte den sympathischen Sportler in ihrer Funktion als Vizepräsidenten des Deutschen Leichtathletikverbandes eingeladen. Moderiert von Mirko Heintz berichtete der 35-jährige über die Highlights seiner Karriere, aber auch ernstere Themen wie die "Duale Karriere" von Leistungssportlern waren Inhalt der Diskussion.

Fünf Tage vor der Bundestagswahl besuchte der SPD-Kanzlerkandidat am 17. September 2013 die Iserlohner Werkstätten.

Die heimische Bundestagsabgeordnete Dagmar Freitag hatte ihn eingeladen, um sich im Wahlkampf-Endspurt auch dem wichtigen Thema „Inklusion“ zu widmen.

Laut Altenaer Kreisblatt war Dagmar Freitag im übertragenen Sinne die "Goldmedaillengewinnerin" bei der Podiumsdiskussion der Bundestagskandidaten des Märkischen Kreises II in Altena.

Organisiert wurde die Diskussion von der Kolpingsfamilie und den beiden Altenaer Kirchengemeinden.

(Foto: Birgit Kalle)

Dagmar Freitags Lieblingsplatz in Menden ist das Schmarotzerhaus. Sie liebt das mehr als 300 Jahre alte Gebäude, das die Stadtmauer als Rückwand hat und daher seinen Namen trägt. Über das Sonderprogramm Denkmalschutzdes Bundes vermittelte Freitag eine erhebliche Summe, die zur Sanierung des Hauses beitrug.

Großflächenplakat in Altena

Auch im nördlichen Märkischen Kreis geht es in den Wahlkampf-Endspurt. Seit heute hängen im gesamten Wahlkreis Großflächenplakate von Dagmar Freitag (Foto).

Die heimische Bundestagsabgeordnete gibt sich kämpferisch auf den letzten Metern:

fallback image

Birgit Kalle von der Westfalenpost Menden führte anlässlich des Volkssporttages in Menden ein Interview mit Rosi Mittermaier und Christian Neureuther:

"Volksnah und sympathisch: Der Auftritt von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther hat die Teilnehmer des 31. Volkssporttags beeindruckt.