• St. Blasius
    St. Blasius

    Balve

  • Kornblumenfeld
    Kornblumenfeld

    zwischen Balve und Neuenrade

  • Blick auf
    Blick auf

    Burg Altena

  • Seilersee
    Seilersee

    Iserlohn

  • Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang

    Wulfringsen

Wahlkreis

Die Westfalenpost Menden berichtete am 9. September 2013 über den Volkssporttag in Menden und den Besuch von Rosi Mittermaier und Christian Neureuther (Text und Foto von Birgit Kalle):

"Wenn einer die Teilnehmerzahl abschätzen kann, dann ist er es: „Rund 1500 Wanderer“, sagt der alte Vorsitzende des Sportförderkreises, Hermann Josef Schulte, sind beim Volkssporttagauf die Strecke gegangen.

 

Genaue Zahlen gibt es erst am Sonntagabend. Dennoch ist schon zur Mittagszeit klar: „Selbst wenn es heute bei diesem Wetter nur die Hälfte gewesen wäre, ich wäre zufrieden gewesen“, freut sich Schulte über die erstaunlich große Beteiligung.

Gemeinsam mit seinem Sohn Philipp Schulte, der sein Nachfolger als Sportförderkreis-Vorsitzender ist, schickte er die Wanderer auf die Strecke. Den Startschuss gab ein Prominenter ab: Der mehrfache Ski-Weltcupsieger Christian Neureuther schickte neben den Teilnehmern auch seine Frau Rosi Mittermaier auf die Strecke. Die Doppel-Olympiasiegerin von Innsbruck 1976 absolvierte zusammen mit DLV-Vizepräsidentin Dagmar Freitag, die die beiden nach Menden geholt hatte, die ersten Kilometer, bevor sie sich in der Hubertus-Schützenhalle zum Interview stellte.

Neureuther kam trotz grippalen Infekts

Wie wichtig Christian Neureuther und Rosi Mittermaier der Breitensport ist, zeigte die Tatsache, dass sie trotz Handicaps den Weg nach Menden fanden: Christian Neureuther war von einem grippalen Infekt sichtlich angeschlagen und hatte am Samstag noch mit Fieberschüben flach gelegen.

Um 14.30 Uhr starten die Läufer, um 15.30 Uhr die Radfahrer. Im Gegensatz zu anderen Volkssporttagen bezahlt niemand ein Startgeld, sondern es gibt für jeden Starter 5 Euro für die jeweilige Vereinskasse. Möglich machen das der Sportförderkreis, der den Volkssporttag ehrenamtlich organisiert, und zahlreiche Sponsoren."

(Quelle: www.derwesten.de)